Ziel ist es, denTischtennisball in die Becher des gegnerischen Teams zu werfen.

Sollte ein Ball in einem Becher landen muss dieser Becher getrunken werden. Die Becher werden nach dem Trinken entfernt. Die Bälle können auf zwei Arten geworfen werden. Mit und ohne auftippen. Geworfen werden kann dabei nach Lust und Laune.

Bälle, die nicht in den Bechern landen und zurück in die gegnerische Hälfte rollen, dürfen von beiden Teams in Anspruch genommen werden. Sollte das Team, das gerade geworfen hat also einen dieser Bälle wieder bekommen, dürfen sie ihn nochmal über die Schulter werfen (Blick weg von den Bechern).

Verloren hat das Team, dass als erstes keine Becher mehr hat. Die Verlierer müssen dann auch das restliche Bier des Gewinnerteams austrinken.

Hier ein Beispiel: